Los de Abajo Mexikanischer Ska, Salsa, Cumbia, Punk...

Los de Abajo latin ska aus mexiko
Los de Abajo (Die von unten), Mexikanische Underdogs, die einen unbeschreibbaren Sound zwischen Ska, Salsa, Cumbia, Polka, Punk, Funk, Hip-Hop, Mariachi, Ranchero und wer weiß was machen, haben sich nach einem Klassiker der revolutionären Literatur von dem mexikanischen Schriftsteller Mariano Azuela benannt.

Ich habe Los de Abajo bereits vor ein paar Jahren in der Muffathalle in München gesehen. Angekündigt wurde Los de Abajo damals in der In-München als eine Band, die eine Musik zwischen Salsa und Punk macht, was eigentlich überhaupt nicht zusammenpasst, und was ich mir auch nur schwer vorstellen konnte, da ich zwar beides gehört hatte, jedoch keine Verbindung zwischen diesen Musikrichtungen möglich ist.  Anfangs war ich von dem Konzert etwas enttäuscht, da Los De Abajo die erste Stunde eher typischen Latino Sound zwischen Salsa, Cumbia und Latin Pop machten.  Mir gefiel zwar der Rhythmus, der Punk fehlte aber. Nach dieser Stunde fingen Los De Abajo an ihre spezielle Mischung aus Ska-Punk und anderen Latino Elementen zu spielen und ich war ganz aus dem Häuschen.  Los De Abajo spielte einen Sound, der die Energie des Punk und die Melodien des gesamten südamerikanischen Kontinents enthielt.  Besonders gefiel mir, dass Musikinstrumente eingesetzt wurden, die einfach typisch südamerikanisch sind, und die „normalen“ Ska alt aussehen lassen.

Los de Abajo latino ska aus mexiko
Als ich sah, dass  Los De Abajo am 7. November 2005 live im Nightclub des Bayerischen Hof, München spielten habe ich mich zuerst gefreut, fand jedoch den Veranstaltungsort etwas seltsam, da der Bayerische Hof ein Nobelhotel ist, in dem auch Sicherheitskonferenzen und ähnliche Schweinereien stattfinden. Den Preis von über 30 Euro habe ich dann trotzdem gezahlt, weil die Band einfach genial ist und ich die CD Latin Ska Forces von Los De Abajo kaufen wollte, die es die CD Latin Ska Forces bis jetzt nur auf Konzerten oder bei Leechredda.com in der Schweiz gibt. Die Bierpreise und die Biersorte des Bayerischen Hof waren eine Frechheit. Da kostete doch glatt ein 0,33 Liter Weißbier bzw. Lätschenbräu Helles 5 Euro. München ist nicht billig, aber dieser Preis liegt fast beim dreifachen des normalen Münchner Bierpreises. Bis auf  die seltsamen alten Gestalten in Anzügen und den unverschämten Preisen war die Location aber nicht schlecht.

Los de Abajo salsa punk Ska de zapatistas de mejico
Die 1992 von by Carlos Cuevas (keyboard), Yocupitzio Arrellano (Schlagzeuger), Liber Terán (Sänger) and Vladimir Garnica (guitarre) als Latin-ska Band gegründete Formation Los De Abajo aus der Metropole Mexiko City fingen wieder mit dem üblichen Latino Programm zwischen  Salsa und Cumbia an, was die vielen Leute, die aussahen und tanzten als hätte sie ihr Salsa Tanz-Lehrer mitgenommen begeistert tanzen ließ. Nach einiger Zeit machten Los De Abajo ein Päuschen und der Sound veränderte sich zu 100 %. Es war eine wilde Mischung aus allen erdenklichen Musikstilen, bei denen eine jedes Lied anders als das vorherige klang. Die Priorität lag nicht auf Ska-Punk sondern auf Unterschiedlichkeit der Musik, und das ganze mit der vollen Energie des Punkrock. Zwischendrin wurde von Los De Abajo noch eine Erklärung der Zapatistenführerin Comandanta Esther  vom Comité Clandestino Revolucionario Indígena- Comandancia General del Ejército Zapatista de Liberación Nacional auf Tonband abgespielt, und der Witzig lustige kraftvolle Sound von Los De Abajo bekam auch noch seine politische Komponente, von der man anfangs nichts mitbekommen hatte, da die Musik zu fröhlich ist, als dass man politische Parolen dahinter vermutet.

Odisea Valenzuela von Los de Abajo latino ska aus mexiko
Los De Abajo nennen ihre Musik „tropipunk” , weil diese Musik in keine Raster, keine Schublade passt. Man könnte aber neuerdings auch Mestizo sagen, worunter man sich aber ebenso wenig vorstellen kann wie unter dem Namen „tropipunk“. Es wurden von Los De Abajo Mariachis gespielt, hart gerapt und in dicke Trommeln gehauen was das Zeug hielt. Zwischendurch ein Bisschen Ska-Punk und diese ganze explosive Mischung auch noch mit Instrumenten des Salsa und des Cumbia verfeinert, was dann auch noch die musikalischen Akzente nicht zu kurz kommen ließ.

Ich weiß nicht, wie viele Musikinstrumente die Bandmitglieder beherrschen, aber es ist beachtlich gewesen, wie oft sie die Instrumente einfach ausgetauscht hatten.

Als Zapatisten mussten sie natürlich auch den Lieblingsfeind aller Freiheits- Umwelt- und Menschlichkeitsliebenden Menschen George W. Bush mit in ihre Show einbeziehen indem sich Los De Abajo typische südamerikanische Ringermasken und andere Fratzen aufsetzten und einer sich mit einer Bushmaske von zwei mit Palästinensertüchern maskierten Bandmitgliedern zurückweichen musste. Insgesamt war das Konzert rundum gelungen und ich freue mich schon auf das Nächste Mal.

Los de Abajo salsa punk Ska de zapatistas de mejico
Ich hoffe nur, dass dann auch ein paar Ska Fans anwesen sind. Was ich nicht so ganz verstehe ist, dass bei einer Band wie Ska-P vergleichsweise riesige Hallen gefüllt werden, während eine Band mit echtem revolutionärem Hintergrund vor einer Hand voll Leuten spielt. Die Texte von Los De Abajo gehen über das tägliche Leben und Sterben in einem armen Land wie Mexiko, das von den übermächtigen USA dominiert wird und von korrupten Politikern, die dieser Übermacht nichts entgegensetzen, da sie an diesem traurigem Spiel mitverdienen.  Wie bereits erwähnt unterstützen Los De Abajo die armen indianischen Bauern und andere Bevölkerungsschichten, die sich in Chiapas und anderswo gegen die Globalisierung und totale Ausbeutung wehren. Der Kampf der Zapatisten geht weiter...

Los de Abajo Mexiko - SKA VS George W. Bush
Es ist schon der Wahnsinn was Mexiko für eine lebendige Musikszene hat. Mir fällt nur auf, dass es kaum eine Band gibt, die nicht politische Ziele äußert. In der 22 Millionen Stadt Mexiko Ciudad, dessen Bewohner sich Chilangos nennen gehrt es, was der musikalischen Vielfalt zugute kommt.  Ich fand schon die Ska-Cumbia-Punk Band Los De Abajo gut, aber Los De Abajo übertrumpfen sie mit ihrem vielseitigen Sound bei weitem. Was die meisten Mexikanischen Bands gemeinsam haben, ist der Kampf gegen Ungerechtigkeiten und die Sympathien für die Zapatisten. Das Bild vom Sombrero tragendem, waffengürtelbehangenem und  Tequila saufendem Mexikaner alá Antonio Aguilar (der ich aber trotzdem klasse finde) muss wohl im neuen Jahrtausend kräftig überarbeitet werden. Inzwischen heißt es „Resistencia“ und „Rude Boy - this is made in Mexico“, auch wenn Sprüche wie „!Viva Zapata!“ gleich geblieben sind...
Los de Abajo salsa cumbia ska Ringermaske












ska reggae cumbia punk latino München Munich 2-tone.de SKA

Jetzt suchen:
Amazon-Logo