Anger Management League - Why You Bad So?

Anger Management League
http://www.myspace.com/angermanagementleague 

Trackliste:
Anger Management League - Why You Bad So? Ska Reggae Jazz
Audio CD (16. März 2007)
Anzahl Disks/Tonträger: 1
Label: soulfire artists / blue esquire record (rough trade)
ASIN: B000NA6NI0

1. No One Beats The AML
2. Be Bop A Lula
3. Don't Get Lippy With Me
4. After Bad Come Worse
5. Cold Feet
6. Moon Elevator
7. Bad Soh
8. The Crooked Beat
9. After Dub Come Double


Amedeo a.k.a. Dr. Deadlock - Guitar & Vocals
Flo "The Prince" Klimpke - Vocals & Guitar
Dominik Beyer - Piano
David Reichelt - Saxophones
Andor Bencze - Drums
Tschinge - Double Bass

Amedeo alias Dr. Deadlock,der sympathische Frontmann von Bluekilla hat sich mit Leuten der Konkurrenz "Steamy Dumplings" zusammengetan um ein sehr vielseitiges Solo- bzw. Sideprojekt zu schaffen. Es ist auf alle die vielseitigste CD, die der Amedeo bis jetzt mitgewirkt hat. Der Sound hört sich bis auf wenige Stücke wenig nach Bluekilla an, die ich ebenfalls klasse finde und die ich mir immer wieder gerne anhöre. Nach den Steamy Dumplings hört sich der Sound aber auch nicht an. Ich glaube, dass man sich die Musik einfach selbst anhöen muss. Es gibt auf alle Fälle genügend Lieder auf der Seite des Labels und auf MySpace.com im Internet zu hören. Was mir besonders gefällt ist, dass irgendwie immer wieder ein Bisschen Ska zwischen den Stücken zu hören, wenn es aber auch ständige Ausflüge in andere Musikarten gibt.
So kommt die allseits bekannte Coverversion "Be Bop A Lula" des Gene Vincent in swingendem Rockabilly daher, während sich "After Bad Come Worse" eindeutig in die Richtung Reggae und Dub bewegt. Vielleicht schaffen es "Anger Management League" ja mit ihrem vieleitigem Sound den Independent bereich zeitweise zu verlasen um auf diese Weise andere Leute für Ska zu begeistern...



Hörbeispiele gibt`s hier:
http://www.myspace.com/angermanagementleague

http://www.soulfire-artists.de/releases.html


Das folgende habe ich von MySpace kopiert, da es vermutlich auch interessant ist, wie die Band die eigene Musik sieht:

Über Anger Management League
Of the Seven Deadly Sins, anger is probably the most fun.
To lick your wounds, smack your lips, over grievances long past, roll over your tongue the prospect of bitter confrontations still to come, savor the last toothsome morsel both the pain you are given and the pain you are giving back - is a feast fit for a king.
The chief drawback is that what you are wolfing down is yourself.
The skeleton at the feast is you.
Frederick Buechner

No one beats the AML!! GO AHEAD AND ROLL ON, SUCKER!!

This thing startet as a reaction to frustration over the lack of coolness on this planet.
We just realized that everybody is just looking for fights and is not able to listen to the voice inside. We started playing this heavenly sound and life changed completely. By this time we are a bunch of even tempered and mentaly stable lads having a good time as long as nobody GETS IN OUR WAY!!!


=====================================
Die AML ist als Sideprojekt namhafter Münchner Skamusiker im Rahmen des Adventure Club Festivals entstanden.

Kopf der AML ist Amedeo a.k.a. Dr. Deadlock, langjähriger Sänger von Bluekilla, München’s legendärem Exportartikel Nummer eins in Sachen SKA.

Dieser hat sich nun eines Tages in den Kopf gesetzt in möglichst kurzer Zeit ein funktionierendes Skaset zusammen zu basteln, denn bei diesem Projekt konnte es sich ja um nichts anderes handeln als um Ska. Die richtige Mischung ist der Knackpunkt und da muss man sich in seinem vertrauten Umfeld umsehen.

Die erste Option war, selbst zur Gitarre zu greifen und Tschinge, Münchens besten Kontrabassisten für Rockabilly und Ska ins Boot zu holen. Neben Tschinge, seines Zeichens Keyboarder bei Bluekilla und bei unzähligen Bands als Profibassist beschäftigt, wurde die AML mit hochkarätigen Nachwuchsmusikern besetzt. Unter ihnen "Steamy Dumplings" Frontmann „Prince Flo“ Klimpke, der mit seiner Rock'n'Roll Stimme und seinem Gitarrenspiel glänzend zu AML passt, ebenso wie Andor, der Schlagzeuger der Steamy Dumplings.

Die Rhythmusgruppe und die Gesangspositionen waren also zur vollsten Zufriedenheit besetzt. Fehlten nur noch die "Sahnehäubchen". Ein schönes Saxophon sollte es sein, kein Bläsersatz, und ein Piano mit dem man Wege Abseits vom Offbeat beschreiten kann. Rein zufällig lernten sich Amedeo und Dominik Beyer kennen, bislang Mitglied einer Band namens Jazzophrenic, die Anfang des Jahres 2006 Studioaufnahmen bei Mona Davis machte und bei der Gelegenheit war dem Doc Saxophonist David Reichelt aufgefallen.
Das war dann die perfekte Mischung.
 


Mainpage - Munich SKA and Punk
     Mail me!    

ska reggae cumbia punk latino München Munich 2-tone.de SKA

Jetzt suchen:
Amazon-Logo