La Vela Puerca - Schweinerock aus Uruguay - als Latin SKA angekündigt...


 

La Vela Puerca - Schweinerock aus Uruguay - als Latin SKA angekündigt... La Vela Puerca live am 02.04.2003 im Cafe Kult, München.


La Vela Puerca
„Die Latin Ska Band aus Uruguay schlechthin. In ihrem Heimatland haben sie mit ihrem zweiten Album "Bichos Y Flores" bereits Doppelplatin erreicht. Im Frühjahr werden sie zum ersten Mal nach Europa kommen!“
So wurde die Band überall angekündigt...

Paraguay-Uruguay-Hirschguay
-oder so ähnlich hab ich mir gedacht als ich dann tatsächlich die Band „La Vela Puerca„ aus Montevideo, gesehen habe.
Aufgrund der Vorankündigung war ich nicht darauf gefasst, Vertreter des „NEW URUGUAYAN ROCK“ zu hören. Statt dessen dachte ich bei der Vorankündigung an typischen melodiösen Latin Ska wie ihn beispielsweise Desorden Publico oder Malarians spielen.

Die Band mischt in einigen Liedern gitarrenbetonten aggressiven Punkrock, wie man ihn in Länder wie Argentinien und Chile öfters zu hören bekommt, mit Reggae und auch folkloristischen Elementen. Als Ska-Band würde ich die selbstverständlich in spanisch singende Band „La Vela Puerca“ nicht unbedingt bezeichnen, da sie in erster Linie Schweinerock mit verschiedenen zusätzlichen Stilelementen spielen, ein zwei Reggaelieder dahinträllern und ansonsten von Ska fast nichts zu hören ist. Crossover-Street-Rockband würde die Band schon besser umschreiben, wobei dabei natürlich untergehen würde, dass sie zwischen den Schrammelliedern auch erholsame Reggaestücke spielten. Der Sound ist auf alle Fälle etwa wie das Leben in Südamerikas Großstädten - zwischen Lärm, Frust, Aggressivität, Melancholie, Spaß und Rausch - dazu manchmal auch noch ein Bisschen Rhythmus, den sie sich vermutlich von Ausflügen ans Meer oder aufs Land mitgebracht hatten. Mit viel Gefühl und nie Langweilig, um es mal positiv zu beschreiben...
Wer das Album „Calavera“ und die übrigen Lieder von der Band „Los Fabulosis Cadillacs“ kennt, Phantasie hat und den durchgeknallten Sound der CD Calavera mit 10% der melodiösen Liedern mischt kann sich ungefähr vorstellen wie das Konzert war.

Das Aussehen der Band hat mich an etwas bekifft aussehende Chilenen erinnert, die in Ländern wie zum Beispiel Ecuador Schmuck und andere künstlerische Dinge in verkaufen um so in ganz Lateinamerika eine Art Zigeunerleben zwischen Kunst und Rausch führen. Der Sound und das Wildschwein am Strand, das die CD ziert passen auf alle Fälle 100%tig zur Band.

Insgesamt denke ich mir, dass ich vermutlich von der Band begeistert gewesen wäre, wenn sie das Konzert anders angekündigt hätten. Leider hab ich mir keine CD gekauft, um den Sound nochmals zu analysieren
 

La Vela Puerca - Hier geht`s zur offiziellen Seite->


ska reggae cumbia punk latino München Munich 2-tone.de SKA

Jetzt suchen:
Amazon-Logo